Freitag, 3. August 2012

Schwester! Zange! Tupfer!

Nur noch vermessen und Probefahrt dann ist "Hank" wieder zuhause. Sehr ärgerlich ist, dass der Unfall vom 24.07. hätte vermieden werde können, wenn man(n) uns vor 4 Jahren fachgerecht als Käferneuling betreut hätte. Heute wissen wir: Puma-Achse ohne Tieferlegungsachsschenkel ist fahrlässig, total banane und Schäden an Traggelenken und Dämpfern sind vorprogrammiert. So ist das wenn man sich auf den fachlichen Rat von "Werkstätten" verlässt die keine Ahnung haben. Liebe Leser spart nicht an fachkundigen Mechanikern. Uns war's eine Lehre. Demnächst werden dann die TAS eingebaut und dann rollen wir absolut safe. An dieser Stelle nochmal auf elektronischem Wege herzlichen Dank an die Gelben Engel und mein örtliches VW Autohaus für die Rettung in der Not und die kompetente Reparatur nebst hilfreicher Tipps trotz voller Auftragslage. Perfekt!

Kommentare: